Eriks Pathfinder - Rise of the Runelords

Sturm der Riesen auf Sandspitze

Drache on the rocks kühlt die Riesengemüter merklich ab...

Rückkehr nach Magnimar als Helden oder so

Einkaufen!

  • schicke neue Armbrust gekauft. Korrosion rockt.

Einmal Sandspitze bitte, pronto

  • Teleport, ein paar Sandspitzer erschreckt.
  • Keldis neue Platte in Auftrag gegeben.

Vorbereitungen vor dem Sturm

  • Verschiedene Trupps zusammengestellt. Tore noch einmal begutachtet. Die örtlichen Zimmerleute angeleitet, wie man eine anständige Ballista baut.
  • Unsere Startaufstellung: Tyodar beim Nordwesttor, Vlad und Keldian Richtung Nordtor, Ich selbst auf dem zentralen Turm im Norden, zusammen mit der Ballista.

Der Angriff beginnt

  • Erste Welle: Drei dümmliche Riesen, die auf das Nordwesttor zuschleichen. Ich bedecke sie mit Bolzen, Tyo schleicht sich aus dem Tor (unsichtbar und fliegend, aussenrum), um sie von hinten anzugreifen.
  • Zweite Welle: Fliegender Roter Drache wählt clevererweise genau den Weg an Tyo vorbei und wird erst einmal schickgefrostet.
  • Dritte Welle: Riesen mit kleinem Anführer und zwei Schreckensbären am Nordtor, Riesen mit großem Boss am Nordosttor, wo Shalelu Andosana vom Häuserdach aufpasst.

Verlauf

  • Riesen am Nordosttor werden langsam abserviert. Ich mache mich auf den Weg zu den anderen.
  • Der Drache wird fast im Alleingang durch Tyo abgekühlt.
  • Der Angriff am Nordtor wird vollständig gestoppt.
  • Der Boss läuft in die Stadt durch und tötet eine Menge Leute. Seine Mannschaft macht sich auf den Weg zum Nordtor, innen am Fluss entlang.

Comments

progorkrom grishnak

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.