Eriks Pathfinder - Rise of the Runelords

Der Anfang - Goblins in Sandspitze

Ein Tagebucheintrag von Vlad:

Eskorte für Aldern Fingerhut

Auf unserem Wege nach Sandspitze haben wir, schon fast in Sichtweite der Stadt, einen anscheinend recht wohlhabenden Händler Namens Aldern Fingerhut getroffen und sind gebeten worden ihm eine Art “Geleitschutz” bis in die Stadt zu geben. So ein Schmarrn, der soll mal liber aufpassen, dass seine Taschen nicht geleert sind, wenn wir die Stadt betreten. Außerdem sind wir doch hier nicht die Mietlinge von irgendeinem Kerlchen.
Was macht Nicolai? Klassischer Soldat halt, willig direkt für uns alle ein. Wenigstens hat er eine anständige Entlohnung für uns ausgehandelt. Zum Glück ich habe mich schon als Leibeigenen gesehen! Ein kurzes Stück weiter auf unserem Weg nach Sandspitze müssen wir einen etwas größeren Bachlauf mit einer stabilen Steinbrücke queren. Ein guter Ort für einen kleinen Hinterhalt. Mehrere Holzpolter und eine kleine Ruine säumen den Weg auf der einen Seite der Brücke und auf der anderen Seite gibt es einige Bäume, ein kleines Gestrüpp und größere Felsen alles bietet gute Verstecke und eine nahezu optimale Situation für einen gepflegten Überfall aus dem Hinterhalt. Warten bis die “Opfer” auf der Brücke sind und dann von allen Seiten in die Zange nehmen.
Ich bin mit meinem Gedanken noch nicht ganz fertig als von der gegenüberliegenden Seite des Baches her Steine und ein kleiner Pfeil auf uns zu fliegen und etwa 4 Goblins aus ihren Verstecken springen. Muss das sein? Das hier ist nicht so ganz mein Terrain. Content Not Found: Keldrian_ stürm direkt los und schwingt seinen Hammer. Alle Achtung wie behände der Zwerg diesem Hammer, der immerhin so groß wie er selbst ist, schwingt. Nicolai schwingt lässig die Armbrust in den Anschlag und schickt den ersten Bolzen auf den Weg ehe er die Polter als Deckung und Auflage für die weitren Schüsse nutzt. Ich blamiere mich fürchterlich beim Versuch mit meinen Künsten im Messerwerfen anzugeben und treffe den Goblin nicht mal aus wenigen Schritt Entfernung.
[[:Keldrian Keldian]] lässt seinen Hammer nur so in die Goblins krachen, das sie schon nach kurzer Zeit versuchen einen chaotischen Rückzug anzutreten, das gefällt Nicolai offensichtlich nicht, da er kurzerhand den ersten mit einem gezielten Schuss in den Rücken auf die Wiese nagelt. _Content Not Found: Tyodar
versprüht eine leichte Kälte in die Umgebung ist aber ansonsten absolut still und wirkt beinahe wie ein Mönch mit Schweigegelübte.

Nach diesem kleinen Hinderniss auf unserem Weg legen wir auf Geheiß unseres “Kunden” noch eine Rast ein ehe wir uns am nächsten Morgen weiter auf machen um unser Ziel Sandspitze zu erreichen.

Aldern Fingerhut residiert im “Rostigen Drachen” und läd uns zum Dank auf Speis und Trank ein, sogar die Unterkunft in dieser Herberge springt für uns als Bonus heraus. Ehe wir uns die Belohnung am Abend schmecken lassen steht für uns vier zuerst ein kleiner Rundgang durch Sandspitze an, damit wir wieder ein Gefühl für die einzelnen Orte hier bekommen. Es ist immer nützlich seine Umgebung gut zu kennen, um bei Zeiten einen Vorteil für sich daraus zu ziehen.

Sandspitze.jpg

Besuch des Festes mit diversen Spaßereien:

  • Nicolai Armbrust schnell schießen
  • Keldian Hau den Lukas
  • Tyodar
  • Vlad Hindernisparcours
    Beeindruckt die Anwesenden ein wenig

Erster Angriff der Goblins:
Platz vor der Kathedrale
Angriff auf Vater Zantus
Massen an Goblins von überall
Mittleres Gemetzel
Rückzug der Gobs
Rapport beim Vogt
Erster Kontakt zu: Vogt, Bürgermeisterin und Shalelu
Abendessen mit Kennenlernen von Ameiko
Wiedersehen Shalelu & Ameiko
Zimmer im Rostigen Drachen beziehen
Kneipentour durch Sandspitze
Futtersack Kontakt zur Unterwelt für Vlad
Schleimaal-Challenge durch Keldian
Alle fallen besoffen ins Bett

Comments

progorkrom grishnak

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.